Holistisch auch ein Webtrend

Bekannt geworden ist der Begriff zunächst in der Medizin, wo ein holistischer Ansatz bedeutet, dass man ganzheitlich den Patienten versteht und ebenso auch die Medizin. Grundlage ist der Holismus, der das Ganze sieht und nicht nur Teile.

Auch im Webdesign gibt es jetzt holistische Trends. Hierbei wird eine Webseite nicht nur als Code oder als Gestaltung gesehen, sondern als ein Ort, an dem sich ein Benutzer aufhält, an dem er interagiert, an dem er Kontakt sucht und Bedürfnisse hat. Es geht aber noch weiter: Beim holistischen Design muss sich der Entwickler fragen, welche Auswirkungen seine Gestaltung hat. Dabei geht es zum einen um funktionale Dinge, aber auch um die Auswirkungen auf die User Experience.

Keiner mag Änderungen

Zwar kommen oft beim Testen schon bestimmte Fehler zutage, diese sind aber meist sehr offensichtlich. Problematisch wird es dann, wenn man Fehler nicht erkennt, weil man nicht mit den Augen des Benutzers die Seite sieht. Ein klassisches Beispiel ist die Navigation: Kaum gibt es etwas Neues, wird das Menü geändert und manche Bereiche wandern in untere Ebenen. Einen Benutzer, vor allem solche die oft kommen, kann das entweder verwirren oder gar ärgern.

Gerade bei Neuerungen wird zu wenig an die bestehenden Kunden gedacht und wie sie die Seite und die Leistungen nutzen. Veränderungen sind immer schwierig, aber wer eine Aktualisierung einer Webseite holistisch plant, kann böse Überraschungen vermeiden.

Hier noch eine kleine Checkliste:

  • Wer ist alles von den Änderungen betroffen?
  • Welche technischen Voraussetzungen müssen gegeben sein?
  • Wie sehen die eigenen Mitarbeiter das Projekt?
  • Braucht die Firma ein Feature oder braucht es der Kunde?
  • Was begründet eine Änderung?

Oftmals werden Entscheidungen im Management getroffen, weil man dort meint, die größte Kompetenz zuhaben und weil oft genug einfach etwas Neues gemacht werden soll, um nicht zu stagnieren. Mit einem holistischen Ansatz kann dabei vermieden werden, dass Maßnahmen über das oft gut gemeinte Ziel hinausschießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.